Verwenden Sie diese Tastaturbefehle, um die Schriftgröße zu verändern:

STRG- bzw. STRG+

Aktuell & Informativ

Altstadtfest Plakat 2024

Herzliche Einladung zum Trostberger Altstadtfest

Liebe Trostbergerinnen und Trostberger,
liebe Gäste unserer Stadt an der Alz,

ich freue mich, Sie alle herzlich zum diesjährigen Altstadtfest einladen zu dürfen! Das Fest, das von zahlreichen engagierten Vereinen und von unseren Wirten mit Leben gefüllt wird, bietet eine Vielzahl an tollen Auftritten und musikalischen Darbietungen, die für beste Unterhaltung sorgen. Das gastronomische Angebot lässt keine Wünsche offen: Von Pommes und Burgern über italienische Spezialitäten bis hin zu Gemüsecurry ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Um ein Zusammentreffen mit dem Achtelfinale der EM zu vermeiden, findet das Fest diesmal nicht an einem Samstag, sondern ausnahmsweise am Freitag, den 28. Juni statt. Beginn ist wie immer um 18 Uhr, wenn die Band in der Hauptstraße loslegt und die Vereine mit ihren Auftritten starten. Der traditionelle Fassanstich findet wie jedes Jahr um 19 Uhr statt.

Theaterfreunde können am Vormarkt unter freiem Himmel bereits um 16 Uhr die musikalische Komödie „XY ungelöst!“ ansehen. Der Eintritt ist natürlich frei! Viele Trostberger Vereine führen anschließend auf der Bühne am Marienplatz ein kunterbuntes Rahmenprogramm auf. Auch unsere Musikschule wird am Vormarkt für reichlich Stimmung und Altstadtfest-Flair sorgen.

Ich lade Sie alle herzlich ein, an diesem Abend die Vielfalt unserer Stadt zu erleben und bei hoffentlich sommerlichem Wetter einen schönen Abend in der Altstadt zu verbringen!

Ihr

Karl Schleid
Erster Bürgermeister

Hitze und UV-Strahlung: Informationen und Empfehlungen

Viele Menschen in Deutschland freuen sich auf die Sommermonate. Wenn es aber über längere Zeit sehr heiß ist, kann das zu gesundheitlichen Problemen führen. Extreme Wetter- und Umweltveränderungen können bestehende Gesundheitsprobleme verstärken und auch Neue hervorrufen.

Um unsere Gesundheit zu schützen, müssen wir wissen, auf welche Signale wir besonders achten müssen und welche Schutzmaßnahmen helfen. Vorbereitung ist alles!

Informationen und Empfehlungen zu Hitze und Hitzeschutz sowie UV-Strahlung und UV-Schutz stellt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter folgenden Links zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Klick auf die untenstehenden Links die Internetseite der Stadt Trostberg verlassen.

Kompakt: Gesund durch die Sommerhitze – Tipps im Alter (PDF)

Kompakt: Gesund Trinken im Alter (Broschüre)

Sonnenschutz mit dem UV-Index – so geht’s richtig! (PDF)

Sport bei Hitze? Aber sicher! (PDF)

Sonnenschutz für Kinder (PDF)

So kommen Sie gut durch Hitzewellen (PDF)

Die neue Stadtbroschüre ist da!

Sie Stadtbroschüre, will wie eine Art Schaufenster sein und Ihnen einen ersten Einblick geben in unsere liebenswerte Stadt mit ihren Ortsteilen Lindach, Heiligkreuz und Oberfeldkirchen. Wir wollen Sie einladen, sich einen Überblick zu verschaffen über all die verschiedenen Angebote und zahlreichen Veranstaltungen, die Trostberg zu bieten hat. Die Stadtbroschüre finden Sie in Papierform bei uns im Rathaus uns auch digital auf unserer Homepage. Klicken Sie hierfür einfach auf das Titelbild links vom Text. Viel Spaß beim Stöbern!

Personalausweis

Lieferzeiten für Personalausweise und Reisepässe

Laut Information der Bundesdruckerei liegen die aktuellen Lieferzeiten von Personalausweis- und Reisepassdokumenten bei

– etwa 4 bis 5 Wochen (Personalausweise)
– etwa 6 bis 8 Wochen (Reisepässe)

Bei Reisepässen im Expressverfahren wird die reguläre Lieferzeit von drei bis vier Werktage laut aktuellem Stand weiterhin eingehalten.

Bier in allen Facetten am Regionaltag des Landkreises Traunstein erleben

Des Beste gibt’s dahoam:  Flanieren, probieren und genießen! Am Sonntag, 14. Juli 2024, findet wieder der beliebte Regionaltag des Landkreises Traunstein statt. Erzeuger und Veredler aus der Region präsentieren die Vielfalt der heimischen Lebensmittel – dieses Jahr rund um das Thema “Hopfen und Malz, Gott erhalt’s – Bier in allen Facetten erleben“. Wer einen Einblick in das umfangreiche Angebot erhalten möchte, der ist am Regionaltag genau richtig.  Hier finden Sie nähere Informationen zum Regionaltag. Sie verlassen die Homepage der Stadt Trostberg.

Freizeitpass (c) Landratsamt Traunstein

Giftmobil – Termine 2024

Das Giftmobil ist in der kommenden Woche wieder im Landkreis unterwegs. Angenommen werden Lacke, Kleber, Lösungen, Chemikalien, Pflanzenschutzmittel, Säuren, Laugen, Spraydosen, Fotochemikalien, Brems- und Kühlflüssigkeiten, Feuerlöscher (max. 2 Stück) etc. in haushaltsüblichen Mengen aus privaten Beständen.

Hinweis: Wir bitten Sie bei den Anlieferungen zu beachten, dass aufgrund der Größe und des Gewichts nur Gebinde von jeweils max. 20 l bzw. kg angenommen werden.

Nicht angenommen werden u.a.:

Wandfarben Eintrocknen lassen (evtl. mit Gips o.ä. binden) und über die Mülltonne entsorgen
Autobatterien Rücknahme bei Auto- und Schrotthändler Rückgabepflicht bei Neukauf (sonst 7 € Pfand) – Fa. Chiemgau-Metall, Obing, 08624/8783-0 – Fa. Remondis Chiemgau, Chieming, 08664/9885-0 – Fa. Schaumaier, Traunstein, 0861/16686-0
Druckgasflaschen Hersteller, Vertrieb
Metalldosen mit eingetrockneten Farbresten, sowie leere Spraydosen Schrottcontainer am Wertstoffhof
Munition und Sprengkörper Polizei (muss von der Polizei abgeholt werden)
Speisefette und Speiseöle
(ohne Verpackung)
Wertstoffhof

 

In Trostberg befindet sich das Giftmobil am 17.04.2024 sowie am 16.10.2024 jeweils von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr bei der Firma Veolia (Hagenau 18, 83308 Trostberg). Weitere Termine und Infos entnehmen Sie bitte dem Merkblatt des Landratsamtes Traunstein (PDF).

Forum gegen Fakes – Gemeinsam für eine starke Demokratie!

Digitale Innovationen wie High-Speed Internet, Künstliche Intelligenz, Smartphones und Soziale Medien haben Geschwindigkeit, Intensität und Charakter der öffentlichen Kommunikation dramatisch verändert. Neue Technologien und Programme machen es heutzutage besonders einfach, Bilder, Videos oder Gesprochenes zu „faken“. Neben vielen positiven Effekten wird dadurch auch die Verbreitung von sogenannter Desinformation einfacher. Absichtlich falsche oder irreführende Behauptungen sind schnell in Umlauf gebracht und werden oft mit einem Klick ungeprüft geteilt. Diese manipulierten oder falschen Informationen verunsichern viele Bürgerinnen und Bürger.

Dieser Entwicklung will das Projekt „Forum gegen Fakes – Gemeinsam für eine starke Demokratie“ entgegenwirken. Ziel des Projekts ist es, eine bundesweite Debatte zum Umgang mit Desinformation anzustoßen. Dabei soll gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden, wie der demokratische Austausch gestärkt werden kann. So sollen unter Einbeziehung der breiten Bevölkerung ein besserer Umgang mit Desinformation gefunden und konkrete Handlungsempfehlungen an die Politik formuliert werden. Die Beteiligung ist für alle offen: Bürgerinnen und Bürger können Vorschläge zum Umgang mit Desinformation machen, ihre eigenen Erfahrungen mitteilen und andere Beiträge kommentieren. Somit wächst das Wissen über das Thema Desinformation. Außerdem möchte das Projekt auch zeigen, wie jede und jeder selbst Quellen, d.h. die Herkunft von Informationen, kritisch überprüfen kann. So kann man unterschiedliche Medien verantwortungsvoller nutzen.

Wer steht hinter diesem Projekt?
Das Projekt leitet die Bertelsmann Stiftung. Diese kooperiert mit dem Bundesministerium des Innern und für Heimat, der Stiftung Mercator und der Michael Otto Foundation for Sustainability. Es wird unterstützt durch das Nachrichtenportal T-Online, die Initiative #UseTheNews, Deutschland sicher im Netz e.V. und einen Projektbeirat.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema „Forum gegen Fakes“. Sie verlassen durch Öffnen des Links die Homepage der Stadt Trostberg.

Umsetzung Wanderregion Traunstein und BGL – Wandergebiet Trostberg
Ankündigung der Ausschreibungen

Die Stadt Trostberg hat in Zusammenarbeit mit 24 Gemeinden der Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land ein einheitliches Wanderwege-Konzept ausgearbeitet. Mit den Ergebnissen des Wanderkonzeptes der Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land 2019-2021 wurde eine solide Grundlage zur Umsetzung einer einheitlichen Wander-Destination in Südostbayern geschaffen.

Das Konzept umfasst wesentliche Bereiche notwendiger Wander-Infrastruktur. Im Fokus der Konzeption und Ziel der aktuellen Umsetzung steht ein flächendeckendes Angebot für den Wanderer mit einheitlicher Infrastruktur und die Region übergreifenden Informationen von den Gemeinden Tittmoning/ Trostberg bis zur Gemeinde Schönau am Königsee. Das Vorhaben soll mit Fördermitteln der EU aus dem LEADER-Programm zur Umsetzung kommen. Entsprechend den haushaltsrechtlichen Vorgaben ist die Vergabe entsprechend ausgelegt. Abgabefrist: 15.04.2024, 11:00 Uhr.

Wesentliche Fachlose/Gewerke sollen in der Stadt Trostberg 2024 zur Umsetzung kommen:

1. Realisierung von Wanderausgangspunkten und Hinweistafeln für Häuser mit Wander- und Regionalinformationen mit Fundamenten
Umsetzung April 2024 – August 2024
• Realisierung der Wander- Regionalinformation mit Gestaltung, Druck und Lieferung der Übersichts/Touren/Themen-Tafeln aus Edelstahl
• Realisierung von Hinweistafeln aus Edelstahl für Häuser mit Gestaltung, Druck und Lieferung zur Verbesserung der Attraktion des Wanderwegegebietes
• Beschaffung des Ständermateriales mit Fundamenten

2. Weitere qualitätsverbessernde Maßnahmen: Ruhebänke
Umsetzung April 2024 – September 2024
• Ruhebänke aus Edelstahl ohne Montage

3. Weitere qualitätsverbessernde Maßnahmen: Sitzgruppen
Umsetzung April 2024 – September 2024
• Sitzgruppen aus Holz ohne Montage

4. Weitere qualitätsverbessernde Maßnahmen: Panoramatafel zur Verbesserung des Wanderwegegebietes
Umsetzung April 2024 – September 2024
• Panoramatafel aus Edelstahl (Nirosta) mit Produktion, Druck und Fundamenten zur Verbesserung der Attraktion des Wanderwegegebietes

5. Weitere qualitätsverbessernde Maßnahmen: Hundetoiletten
Umsetzung April 2024 – September 2024
• Hundetoiletten zur Verbesserung des Wanderwegegebietes

6. Weitere qualitätsverbessernde Maßnahmen: Schutzhütte
Umsetzung April 2024 – September 2024
• Schutzhütte aus Holz zur Verbesserung des Wanderwegegebietes

7. Weitere qualitätsverbessernde Maßnahmen: Kies für Wege-Rundschluss
Umsetzung April 2024 – September 2024
• Kies für Wege-Rundschluss zur Verbesserung des Wanderwegegebietes

Freizeitpass (c) Landratsamt Traunstein

Landkreis Traunstein startet den Freizeitpass 2024

Der Freizeitpass 2024 ist da. Auch dieses Jahr beinhaltet der Pass wieder über 100 Angebote mit verschiedenen Ermäßigungen und Gratiseintritten, sowie jede Menge Infos und Tipps für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Dazu zählen Schwimm- und Hallenbäder, Reiten, Museen, Bergbahnen, Tanzkurse, Kletterparks, Minigolf, Rodelbahnen, Rafing- und Canyoningtouren, Tandem-Paragliding und vieles mehr. Der Freizeitpass bietet Unterhaltung für Jung und Alt.
Neu ist, dass der Freizeitpass für alle Kinder und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr und deren Familien gültig ist. Von dem Angebot können zusätzlich Jugendleiter, die im Besitz der Jugendleiter-Card JULEICA sind und Urlauberfamilien profitieren.

Für nur drei Euro kann der Freizeitpass in den Gemeinden, Tourist-Infos und im Amt für Kinder, Jugend und Familie Traunstein (Rosenheimerstr. 9) gekauft werden. Nähere Infos finden Sie unter Kommunale Jugendarbeit | Landratsamt Traunstein.

Bei der Stadt Trostberg erhalten Sie den Freizeitpass im Bürgerservice (Erdgeschoss, Zi. Nr. 2). Ziehen Sie bitte zuvor im Eingangsbereich beim Automaten unter „Bürgerservice“ ein Ticket.

Vorbereitungen zum Hochwasserschutz

Wasserwirtschaftsamt Traunstein beginnt mit Rodungsarbeiten in der Saliterau – Wegenetz wird umgeleitet

Trostberg – Es geht weiter: Die Verbreiterung der Alz im Bereich der Pechlerau ist abgeschlossen, nun beginnen die Vorbereitungsarbeiten für den letzten Teil des Hochwasserschutzes. Dazu werden in der Saliterau entlang des Radweges Sträucher zurückgeschnitten, überhängende Äste gekürzt und einzelne Bäume gefällt. Diese vorbereitenden Maßnahmen sind im Februar notwendig, damit im Somme/Herbst 2024 mit dem Bau der geplanten Hochwasserschutzmauer begonnen werden kann. Die Holzarbeiten starten voraussichtlich am Mittwoch, den 07.02.2024 und dauern rund zwei Wochen. Während dieser Zeit werden Fußgänger und Radfahrer umgeleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Zum Ausgleich für die notwendigen Fällungen wurden bereits im letzten Jahr an anderer Stelle Bäume neu gepflanzt. Mit Abschluss der Baumaßnahmen wird Trostberg vor einem 100-jährlichen Hochwasser geschützt. Dabei ist auch ein Klimawandelzuschlag von 15 Prozent einkalkuliert. Das bedeutet, die Anlagen halten selbst dann stand, wenn die Alz mehr Wasser führen sollte, als derzeit für ein 100-jährliches Hochwasser berechnet ist. Der Hochwasserschutz wird durch ein Aufweiten des Flusses und den Bau von Hochwasserschutzmauern erreicht. Beidseitig entstehen außerdem direkte Zugänge vom Ufer ans Wasser. Dieses Konzept wurde im Vorfeld mit der Stadt Trostberg abgestimmt. Mit dem zweiten Bauabschnitt wird der Hochwasserschutz für die Pechlerau und Saliterau voraussichtlich bis zum Frühjahr 2025 fertiggestellt. Vorhabensträger ist der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Traunstein.

Die Presseinformation finden Sie hier als PDF.

Ehrenordnung der Stadt Trostberg
Begründete Vorschläge können jederzeit eingereicht werden

Die Stadtmedaille ist nach der Ehrenordnung die zweithöchste Auszeichnung, die die Stadt Trostberg vergeben kann. Sie wird an Menschen verliehen, die sich durch ihren Dienst am Gemeinwesen in hervorragender Weise besonders verdient gemacht haben. Vorschläge können insbesondere durch die Vereine, Verbände und Institutionen jederzeit bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. Eine schriftliche Nachricht mit Begründung (Auflistung der ehrenamtlichen Tätigkeiten) ist ausreichend. Diese können Sie an die Stadt Trostberg, Hauptstraße 24, 83308 Trostberg oder per E-Mail an info@trostberg.de senden. Bitte geben Sie für eventuelle Nachfragen den eigenen Namen mit E-Mail-Adresse oder Telefonnummer an.